"Der Megatrend der Individualisierung spiegelt sich im Kreuzfahrtbereich wider."

Heiko Jensen, Vice President Sales Europe, Hurtigruten, im Gespräch mit der ARD-Werbung SALES & SERVICES

Der Kreuzfahrtmarkt ist hart umkämpft – mit welchem USP setzt sich Hurtigruten von der Konkurrenz in seiner werblichen Kommunikation ab?

In der Marketing-Kommunikation differenzieren wir nach unseren beiden Kernprodukten:  Zum einen die Expeditions-Seereisen, deren USPs die Hybrid-Expeditionsschiffe sind. Sie stehen für reduzierte Emissionen und damit für das Thema Nachhaltigkeit. Initiativen wie den Bann von Einwegplastik haben wir bereits 2018 auf allen Hurtigruten Schiffen umgesetzt. Die Expeditions-Seereisen stehen aber auch für die lange norwegische Entdeckertradition und Expeditionshistorie, die ja unter anderem auch von Roald Amundsen und Fridtjof Nansen verkörpert wird. Zusammen mit unseren Expeditionsteams an Bord, die Vorträge über Flora, Fauna, Geschichte und Kultur der bereisten Regionen halten und Anlandungen und Ausflüge begleiten, haben unsere Expeditionen eher den Charakter einer aktiven Studienreise zu Wasser.
Und zum andern unser zweites Kernprodukt die Postschiffreisen an der norwegischen Küste - das Original seit 1893. Sie stehen mit 34 Häfen und mehr als 100 Fjorden für die traditionelle, erlebnisreiche Norwegen Reisen. Auch hier sind wir dem Prinzip der Nachhaltigkeit und der Region verpflichtet – so kommen mehr als 80 % der Lebensmittel an Bord von lokalen Lieferanten entlang der Küste.
 
Welche Rolle spielt Radiowerbung und die Möglichkeiten des Universums Audio für Hurtigruten im Marketing?

Nach anfänglichen Tests in kleinerem Rahmen überzeugte die Wirkung der Radio-Spots schnell mit entsprechend positiver Resonanz. Mittlerweile spielt Radio für Hurtigruten eine große Rolle und ist die ideale Ergänzung im Mediamix, auch um emotionale Bildwelten aus der TV-Werbung mittels Audio zu verlängern. Zudem ist die taktische Komponente bei Radio ein interessantes weiteres Element. 
 

 

Ein wichtiger werdendes Thema auch im Reisetourismus spielen, Sie haben es eingangs erwähnt, die Aspekte Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Wie setzt Ihr Unternehmen Radiowerbung auch bei diesen Themen ein?

Unsere Radio-Werbebotschaften zielen auf konkrete Produkte und Angebote ab. Aktuell nutzen wir Radio nicht für Imagewerbung und spielen deshalb Themen wie Nachhaltigkeit nicht über diesen Kanal.
 
Welche Aspekte waren für Sie ausschlaggebend, im Media-Mix so gezielt auf die AS&S Radio Deutschland-Kombis zu setzen?

Die Zielgruppe der AS&S Radio Deutschland-Kombis liefern einen sehr guten Match mit der Hurtigruten Zielgruppe. Entsprechend positiv sind unsere Erfahrungen bzgl. der Werbewirkung im Rahmen bisheriger Kampagnen.
 
Welchen Trend im Kreuzfahrttourismus wird die kommenden zwei Jahren prägen?

Nachhaltigkeit als Megatrend ist bereits seit längerem im Tourismus und auch im Seereisen-Bereich angekommen: Von alternativen Antrieben und Kraftstoffen über die Abschaffung von Einwegplastik, oder kurzgereiste Rohstoffe (Nahrung) bis hin zu nachhaltigen Ausflügen wird das Thema weiterhin sehr wichtig bleiben. Der Megatrend der Individualisierung spiegelt sich im Kreuzfahrtbereich durch eine erhöhte Nachfrage nach kleinen Schiffen, also Expeditionsschiffen wider. Hinzu kommt die steigende Attraktivität von Destinationen abseits des Massentourismus.