ENERGY Hamburg: Janique

Alles in einem - für den besonderen Moment

Name: Janique
ENERGY Vormittagsmoderatorin, seit: Ende 2014
Sender: ENERGY in Hamburg

Der 7-jährige Sohn einer Freundin fragt Sie, was Sie eigentlich so beim Radio machen. Was antworten Sie ihm?

Ich spiele die neueste Musik und erzähle den Hörern wie das Wetter wird und was sonst so in Hamburg und natürlich in der Welt der ENERGY Stars los ist.

Ein Tag als Vormittagsmoderatorin – wie sieht der aus?

Die Vormittagsschicht ist perfekt: Ich muss nicht wie Matze und Stübi von ENERGY am Morgen um 5 Uhr im Sender sein und habe auch nicht erst spät abends Feierabend so wie die Nachmittags- und Abendmoderatoren.

Wenn Ihr Radiosender ein Raumschiff wäre, was wäre dann Ihre Funktion als Besatzungsmitglied? Und warum?

Ich würde im Cockpit die Knöpfe drücken, genau wie bei uns im Studio.

Die fünf wichtigsten Eigenschaften für einen guten Moderator?

Positivität

Freude an der eigenen Musik

Social-Media-Präsenz

Kreativität

Zuverlässigkeit

Ein liebgewonnenes Ritual in Ihrem Beruf?

Morgens bei einem heißen Kaffee den Klatsch-und-Tratsch-Teil unserer Tageszeitungen lesen.

Ein ganz persönlicher Radiomoment in Ihrem Leben? (Er muss nicht unbedingt aus der jüngsten Vergangenheit stammen.)

Besonders spannend finde ich, die ENERGY Stars persönlich zu interviewen. Ein Highlight war beispielsweise, David Guetta zu treffen, der war super nett und witzig.

Eine Freundin/ein Freund möchte Sie für zwei Wochen in Hamburg besuchen.Was soll sie/er unbedingt machen? Und was empfiehlt sich Ihres Erachtens gar nicht?

Auf jeden Fall sollte er/sie sich den Hafen und die Binnenalster anschauen (am besten bei schönem Wetter). Es empfiehlt sich gar nicht, an einem Samstag shoppen zu gehen, weil die Stadt dann einfach zu voll ist.

Ihr Besuch möchte sich in Ihrem Sendegebiet ins Nachtleben stürzen. Wo schicken Sie ihn hin?

Ab zu einer coolen Hip-Hop-Party im kleinen Donner. Das Beste ist: Sneakers sind erlaubt!

Was zeichnet einen Hörer von ENERGY aus?

Ein ENERGY Hörer ist interessiert an lustigen Stories, neuen Trends und natürlich an der Welt der ENERGY Stars.

Warum sollte Hamburg ENERGY hören?

Weil es bei uns immer die besten neuen Hits gibt.

Bei welcher Radiowerbung hören Sie genauer hin?

Ich liebe Werbung, die einen coolen Slogan oder Werbesong hat, den man am besten nach einem Mal hören schon auswendig kann.

Was macht die Radiolandschaft im Norden so reizvoll?

Nicht umsonst ist Hamburg die lebenswerteste Stadt Deutschlands.

Warum und wie bleibt Radio trotz der Konkurrenz durch neue Medien ein wesentliches Kommunikationsmedium?

Radio ist für mich die perfekte Unterhaltungs- und Informationsquelle wenn ich unterwegs bin. Trotz Internet, Print und TV hat Radio seinen festen Platz als Begleiter im Auto oder im Büro.

Drei Songs, die ein echter Radiomacher kennen/spielen/lieben muss?

Das variiert bei uns relativ schnell, weil wir immer die besten neuen Hits spielen. Drei ENERGY Stars, von denen wir aber im Prinzip jeden neuen Hit abfeiern, sind Rihanna, Justin Bieber und Taylor Swift. Klar hat jeder einen Song, den er nicht mehr hören kann, aber solche Lieder finden ihren Weg gar nicht erst in unsere Playlist .

Welches ist die peinlichste CD/mp3 in Ihrer Sammlung?

Wenn es nach meinen Freunden geht, ist es vermutlich das Album von Aaron Carter aus dem Jahr 2000. Ich stehe aber dazu. „Aarons Party (Come get it)“ hat es immerhin eine Woche lang auf Platz 82 der deutschen Charts geschafft. ;-D

Was halten Sie für den nächsten Trend aus dem Norden?

Man kann neuerdings mit einer Art „Fahrrad-Boot“ über die Alster radeln. Ich glaube das hat Potenzial, auch in anderen Großstädten trendy zu werden.

Nennen Sie uns Ihren ganz persönlichen musikalischen Geheimtipp aus Ihrer Region.

Mein persönlicher Geheimtipp ist momentan der US-amerikanische Sänger Khalid. Er singt super gefühlvoll und hat mit „Location“ einen meiner liebsten Sommersongs des Jahres herausgebracht. Bei ENERGY läuft er aktuell mit „Marshmello“ und „Silence“.

Mal abgesehen vom Meer und von den großen Städten – welchen Ort muss man im Norden unbedingt besucht haben?

Abgesehen vom Meer und großen Städten? Ganz klar den Garten meiner Oma in Bremen! Der ist riesig und voller bunter Blumen. Dort kann man super abschalten…und auch gut essen ;-D