Städte in der Stadt

Hat Berlin ein Zentrum und wenn ja wie viele?

Zentrum West oder Zentrum Ost?

„Lass’ uns mal in der Stadt treffen.“ Das ist ein Satz, den man in Berlin wohl so niemals hören wird.  Denn was sich in anderen Städten Innenstadt nennt, das hat Berlin X-mal. Typisch Berlin – Berlin hat nicht nur eine Innenstadt sondern ganz viele. Jedenfalls mehr als alle anderen.
Und nicht nur, wie man denken könnte, Zentrum West und Zentrum Ost. Wer am U-Bahnhof Stadtmitte aussteigt und denkt, er wäre in der Stadtmitte, liegt zwar nicht ganz falsch, aber: Er ist lediglich in einer Stadtmitte, nämlich auf der Friedrichstraße, deren Pendants im Westen der Stadt Kurfürstendamm und City-West sind.
Das war aber eben noch lange nicht alles: Da wären auch noch die Steglitzer Schloßstraße, die mit ihrer Besucherfrequenz den Vergleich mit den eben genannten Zentren nicht zu scheuen braucht, Spandau mit der größten Fußgängerzone Berlins oder die gut besuchte Wilmersdorfer Straße in Charlottenburg.
Die zentral gelegenen und aufgrund ihrer unverwechselbaren Architektur imposant wirkenden Besuchermagnete Potsdamer Platz und der Alexanderplatz haben ebenfalls den Ruf, Zentrum zu sein. Der Alexanderplatz ist tatsächlich Verkehrsknotenpunkt, Touristenattraktion und Zentrum in einem. Der Potsdamer Platz ist Einkaufsmeile, Touristenattraktion, Vergnügungsstandort und Mittelpunkt des internationalen Filmfestivals Berlinale, hat aber nicht mehr die Zentrums-Rolle inne, wie noch in den Goldenen 20er Jahren.

Böhmisches Dorf in der City

Aber Größe ist nicht alles, was ein Zentrum ausmacht. Das Schöne ist, das jedem der Berliner-Zentren ein ganz eigener Charme innewohnt – zum Beispiel der internationale Charakter der Neuköllner Karl-Marx-Straße, die mit ihrem lebendigen Treiben und Bewohnern aus rund 150 Nationen einen krassen Kontrast zum Ortskern des nahegelegenen, verträumten Böhmischen Dorfes bildet.

Dahlem Dorf

Wer den U-Bahnhof Dahlem Dorf – ein Fachwerkhaus mit Reetdach– verlässt, wird zunächst nicht denken, dass er sich in einem Zentrum von Berlin befindet. Der erste Eindruck ist „dörflich“. Aber im positiven Sinne. Idyllisch schmiegen sich Supermarkt, Blumenladen, Kopierladen, Zeitungsladen, Häuschen mit Pommes-Stand, ein Biergarten, ein Museums-Bauernhof und der Campus der Freien Universität aneinander und bilden ein Zentrum mit ganz besonderem Charme.

Helene Weigel-Platz

Szenenwechsel. Der Helene Weigel Platz in Marzahn gilt laut Wikipedia als „zentraler Stadtplatz“ in Berlin. Zwischen S-Bahnstation und beeindruckender Hochhauskulisse gelegen stellt der Helene-Weigel-Platz das Zentrum des jungen Stadtteils Marzahn dar. Ein Einkaufszentrum, ein Kino, ein Ärztehaus und ein Jugendclub sind die festen Konstanten, die das Zentrum am Ostende der Stadt ausmachen.

Genug Platz für viele Zentren

Berlin ist mit einer Fläche von 891 Quadratkilometern neun Mal größer als Paris. Da wundert es nicht, dass sich nahezu jedes Berliner Viertel wie eine eigene kleine Stadt inszeniert, ganz gleich in welcher Himmelsrichtung das Viertel liegt und welche Menschen in ihm wohnen. Müllerstraße, Turmstraße, Berliner Straße – was für Fremde nur Straßennamen sind, sind für die Weddinger, Moabiter und Weißenseeer Bewohner klingende Namen und pulsierende Lebensmittelpunkte. Rathaus Zehlendorf, Rathaus Köpenick, Rathaus Spandau – dahinter stecken mehr, als nur Verwaltungsgebäude. Auch die etwas außerhalb gelegenen Ortsteile, Dahlem-Dorf oder Helene Weigel Platz können mit Fug und Recht von sich behaupten, Zentrum zu sein.
Typisch Berlin ist eben auch: Zuerst wird der eigene Kiez wahrgenommen und dann kommt erstmal janz lange jar nüscht.

Viele Zentren – Viele Zielgruppen

Berlins einzigartige Vielfalt findet sich nicht nur in der Anzahl von Kiezen, tatsächlichen und gefühlten Zentren und im Charme seiner Bewohner wieder. Genauso einzigartig ist die Vielfalt an Radiosendern in der Hauptstadtregion, die bundes-, vielleicht sogar europaweit ihresgleichen sucht. In kaum einer anderen Stadt haben Hörer eine vergleichbare Auswahl an Radiostationen, die sich jeweils mit einer individuellen Musikauswahl und ihrem eigen inhaltlichen Profil positionieren. So findet jeder seinen ganz eigenen Soundtrack. Werbungtreibenden eröffnet sich damit die Möglichkeit, ihre Zielgruppen ganz gezielt anzusprechen. Ob jung und urban oder zielgruppenübergreifend in der ganzen Region - die Angebote von AS&S Radio für Berlin und Brandenburg ermöglichen eine effiziente und wirksame Platzierung von Botschaften, die garantiert ankommen.