Neues GEMA/GVL Meldeverfahren

Die ARD-Werbung SALES & SERVICES GmbH und alle ihre öffentlich-rechtlichen Werbegesellschaften melden die Musik ab 2021 (also rückwirkend) über ein neues automatisiertes Musikmeldesystem. Hierbei kommt die sogenannte "Audiofingerprint-Technologie" zum Einsatz, die Musikstücke erkennt und bestehenden Datensätzen zuordnen kann.

 

Was bedeutet das für Sie? Ab sofort entfällt die Pflicht zur Zulieferung der Musikmetadaten für Radiowerbung an die ARD-Werbung SALES & SERVICES GmbH. Für die einzelnen Werbegesellschaften gibt es übergangsweise z.T. andere Bestimmungen; klären Sie diese bitte individuell mit Ihrem jeweiligen Vertragspartner.

 

Die bisherige Zulieferungspflicht wird jetzt durch einen neuen Prozess ersetzt: Zukünftig müssen vor der Ausstrahlung des Spots die Soundfiles mit Angabe der Musikmetadaten durch die Urheber, Werbefilm-Produzenten oder Kreativagenturen im kostenfreien GEMA Soundfile-Upload-Portal hochgeladen werden. Bitte tragen Sie mit Sorge dafür, dass Ihre Kreativagenturen über den geänderten Prozess informiert sind und wiederum ihre Produzenten informieren.