CIVD - Caravaning

In der Welt zu Hause

Rund 86% aller befragten Personen haben bisher keinerlei Erfahrungen mit einem Reisemobil oder Wohnwagen gemacht. Es zeigt sich ebenso, dass die älteren Personen deutlich mehr Erfahrungen mit Caravaning-Reisen gesammelt haben als die Jungen (14-29 Jahre 10% und 50-69 Jahre 17% Erfahrungen mit Reisemobil oder Wohnwagen).

Der Caravaning Industrie Verband e.V. (CIVD) will mit seiner TV-Kampagne im Ersten Caravaning als attraktive Urlaubsform ins Bewusstsein bringen. Dem Zuschauer soll das Gefühl der Freiheit und Unabhängigkeit vermittelt werden, welches das mobile Zuhause ermöglicht. Ebenso soll der Zuschauer sehen, dass er mit Caravaning-Reisen mitten in der Natur ist. Außerdem wird auf die Seite caravaning-info.de aufmerksam gemacht.

Im Befragungszeitraum März 2014 wurden die zwei Motive „Wohnwagen“ und „Reisemobil“ ausgestrahlt. Beide Spots veranschaulichen die Vorzüge des Caravanings mit schönen Landschaftsbildern. Denn ob auf einsamen Landstraßen, an einem Bergsee oder im Grünen - Mit einem Wohnwagen oder Reisemobil ist jeder Ort erreichbar und potenzielles Urlaubsziel.

Die Bildsprache wurde gegenüber dem Vorjahr (Kampagnenstart im Februar 2013) nur leicht verändert. Auffallend anders ist die hervorgehobene Darstellung der URL in den 2014er-Spots.

In puncto Werbewirkung zeigt die Begleitstudie einen positiven Effekt auf Image und Attraktivität. Nach Ansehen des Spots wird das Reisen mit einem Wohnwagen oder Reisemobil häufiger mit den Attributen „frei und unabhängig“ und „mitten in der Natur“ verknüpft (jeweils Steigerung um 12%). Befragte ohne Caravaning-Erfahrung geben zudem häufiger an, dass sie so etwas grundsätzlich reizvoll fänden (Steigerung um 19%). Interessanterweise liegen diese Steigerungsraten im Jahr 2014 höher als in der vorangegangen Studie aus 2013.

Der Vergleich der zwei Befragungswellen zeigt zudem einen deutlichen Anstieg der Werbeerinnerung und Spoterinnerung. Das Thema Caravaning wurde somit stärker ins Bewusstsein gebracht.

Das Hervorheben der URL in den beiden 2014er Spots sorgte für eine bessere Wahrnehmung der Internetadresse. Über 40% der Befragten erinnerten sich mindestens an „Caravaning“ im URL-Namen, was im Vergleich zu 2013 eine Steigerung um 15% darstellt.

•    Deutliche Steigerung der Werbe- und Spoterinnerung von 2013 zu 2014
•    60% mehr Werbeerinnerung und 27% mehr Spoterinnerung in der Grundgesamtheit
•    Steigerung der Attraktivität von Caravaning-Reisen
•    Höhere Aufmerksamkeit für die Internetadresse

Quelle:

AS&S Multitracking: Basis 829 Personen 14-69 Jahre, bevölkerungsrepräsentativ nach Quote; persönliche Befragung (CAPI); Erhebungszeitraum: jeweils KW 10-13 (2013 und 2014)