AS&S TV-Tracking

Der Wirkung auf der Spur

Mit dem AS&S TV-Tracking stellen wir unseren Werbekunden ein bewährtes Instrument zur Verfügung, um die Wirkung ihrer Kampagnen zu überprüfen. Im Fokus steht dabei weniger der kurzfristige Abverkaufs-Effekt, sondern vielmehr das Fundament an Markenwerten, das durch Fernsehwerbung geschaffen wird.

Dementsprechend sind Werbeerinnerung, Markenbekanntheit und Image die zentralen Kennwerte der Analyse. Wie gut es der TV-Kampagne gelingt, auf diese Kennwerte einzuwirken, kann im langfristigen Vergleich mehrerer Erhebungswellen untersucht werden, oder anhand einer Gegenüberstellung von erreichten und nicht-erreichten Personen. Zur Feststellung des Kampagnenkontakts kommt eine detaillierte Abfrage der Fernsehnutzung mittels EPG zum Einsatz.

Zusätzlich wirft das AS&S TV-Tracking einen Blick auf die Spotkreation. Hierzu werden die Werbemittel im Interview vorgespielt, und es wird geprüft, wie die Spots erlebt werden und wie sie beim Publikum ankommen. Kommen mehrere Motive zum Einsatz, so können diese miteinander verglichen werden. Zudem steht eine umfangreiche Datenbank mit Benchmarks zur Verfügung. 

Methodisch basiert das AS&S TV-Tracking auf persönlicher Befragung (CAPI). Eine Befragungswelle dauert i.d.R. vier Wochen und umfasst 800 Interviews mit Personen im Alter von 14 bis 69 Jahren.  Die Befragung erfolgt bundesweit auf Grundlage einer Quoten-Stichprobe, welche die Verteilung in der Gesamtbevölkerung abbildet. In einer Welle werden zumeist 3 Kampagnen unterschiedlicher Unternehmen und Branchen untersucht.