Soziodemografische Zielgruppen im Ersten

Soziodemografische Zielgruppen

Soziodemografische Merkmale bilden oftmals die Grundlage einer ersten Marktsegmentierung und Zielgruppenbestimmung werbungtreibender Unternehmen. In der Praxis werden zumeist Kombinationen unterschiedlicher soziodemografischer Kriterien wie Alter, Geschlecht und Bildung eingesetzt, da jedes Merkmal für sich kaum aussagekräftig genug ist, um das Kaufverhalten der Konsumenten näher zu analysieren. Zu Bedenken ist bei einer Mediaplanung anhand rein soziodemografischer Merkmale jedoch, dass stets die Personen außer Acht gelassen werden, die bestimmte Spezifikationen nicht erfüllen, jedoch sehr wohl ein Kaufinteresse an einem Produkt haben.

E 20-59, 2. Halbjahr 2016

Quelle: AGF in Zusammenarbeit mit GfK; TV Scope; * Hinrunde nur 2016

M 20-59, 2. Halbjahr 2016

Quelle: AGF in Zusammenarbeit mit GfK; TV Scope, *Hinrunde nur 2016

E 30-69, 2. Halbjahr 2016

Quelle: AGF in Zusammenarbeit mit GfK; TV Scope, *Hinrunde nur 2016

E 40-69, 2. Halbjahr 2016

Quelle: AGF in Zusammenarbeit mit GfK; TV Scope, *Hinrunde nur 2016

HHF 14+, 2. Halbjahr 2016

Quelle: AGF in Zusammenarbeit mit GfK; TV Scope

E 14+ HHNE 3.000 Euro+, 2. Halbjahr 2016

Quelle: AGF in Zusammenarbeit mit GfK; TV Scope; *Hinrunde nur 2016