Viele Wege zum TV-Inhalt

Ergänzung der klassischen Fernsehnutzung über das Internet

Laut aktuellem Convergence Monitor* nutzen 12% der 14- bis 69-Jährigen das aktuelle Programm (auch) über die Livestream-Angebote der TV-Sender. Jeder Fünfte (20%) ruft mindestens monatlich Sendungen über die Mediatheken ab. Dabei zeigen die Jüngeren das stärkste Interesse am Streaming: 24% der 14- bis 29-Jährigen nutzen das Angebot aus den Mediatheken monatlich. In der Altersgruppe der 50- bis 69-Jährigen sind es 15%, die monatlich Angebote aus den Mediatheken nutzen.   

Das vor allem die junge Generation die Videoangebote im Internet nutzt, spiegelt sich auch in der ARD/ZDF-Onlinestudie** wieder: Nahezu alle 14-29-Jährigen (99%) sind online, 20% dieser Altersgruppe rufen Mediatheken wöchentlich auf und 19% nutzen wöchentlich Livestream-Angebote.

Die Nutzung von TV-Inhalten erfolgt bevorzugt auf Geräten mit größerem Display: so besuchen laut Convergence Monitor 30% der Smart-TV-Internetnutzer mindestens monatlich Mediatheken mit dem Smart-TV, immerhin 16% der PC/Notebook-Nutzer machen dies mit dem PC / Notebook. 19% der Tablet-Nutzer steuern Mediatheken über ein Tablet an. Und 8% der Smartphone-Nutzer nutzen Mediatheken direkt über ebendieses Gerät.

 

 

* Grundgesamtheit TNS Convergence Monitor 2016: deutschsprachige Wohnbevölkerung 14-69 Jahre.
** Grundgesamtheit ARD/ZDF-Onlinestudie 2016: deutschsprachige Bevölkerung ab 14 Jahren = 69,24 Mio. Personen in privaten Haushalten in Deutschland.

Nutzung Mediatheken/Livestream anteilig pro Gerät (mind. 1mal im Monat)

Quelle: TNS Convergence Monitor 2016, GG alle Geräte: Pers. 14-64 J. / Basis: Alle Befragten. GG/Basis pro Gerät: Pers. 14-69 J. mit Internetnutzung auf jew. Gerät.