Fernsehen reichweitenstärkstes Massenmedium

Die Ergebnisse der ARD/ZDF Langzeitstudie Massenkommunikation 2015 zeigen, dass das Fernsehen nach wie vor das meist genutzte Medium ist.

Von den 566 Minuten Mediennutzung pro Tag (neuneinhalb Stunden, E 14+) entfallen 208 Minuten bzw. 37% auf TV. Auf Platz zwei folgt mit 173 Minuten die Radionutzung, mit Abstand auf Platz 3 die Internetnutzung mit 107 Minuten.

Nicht nur bei der Nutzungsdauer, sondern auch bei der Erreichbarkeit pro Tag liegen Fernsehen und Radio weit vorne! Das Fernsehen erreicht an einem durchschnittlichen Tag 80% der Bevölkerung ab 14 Jahren, das Radio 74%. Das Internet folgt mit 46%. Und auch bei der Nutzungsfrequenz, also täglich oder mehrmals pro Woche, spiegelt sich diese Reihenfolge wider.

Das so oft schon "totgesagte" klassische Fernsehen belegt also weiterhin auf allen Ebenen Platz eins! Darüber hinaus sind knapp 90%  der deutschsprachigen Bevölkerung der Meinung, dass das Fernsehen auch in den nächsten zehn Jahren hohe Bedeutsamkeit haben wird.