Cases

Wohlfühlen auf Knopfdruck

44% aller befragten Personen bewohnen ihr eigenes Haus oder ihre Eigentumswohnung. Für ein Viertel dieser „Wohneigentümer“ käme GIRA nach der vierten Befragungswelle im Dezember 2013 als Anbieter für intelligente Gebäudetechnik grundsätzlich in Frage. Damit hat sich die Zahl der potenziellen Kunden seit der ersten Welle im Juni 2011 mehr als verdoppelt.

GIRA möchte seine Markenbekanntheit ausbauen und als führendes Unternehmen im Bereich „intelligente Gebäudetechnik“ wahrgenommen werden. Dafür werden im TV ausschließlich Spots auf Das Erste geschaltet.

Seit Start der TV-Kampagne im Jahr 2010 hat AS&S die Entwicklung der Marke mit bislang vier Befragungen begleitet. Die Studien dokumentieren einen starken Werbeeffekt, der dank der kontinuierlichen Präsenz im Ersten erzielt wurde.

So konnte GIRA die spontane Markenbekanntheit deutlich steigern. Waren es im Juni 2011 nur 6% der Befragten, die beim Thema „intelligente Gebäudetechnik“ spontan GIRA nannten, so kletterte der Wert im Dezember 2013 bereits auf 13%. Bei der gestützten Markenbekanntheit ist der Sprung von 11% auf 25% im gleichen Zeitraum sogar noch größer. 


Beim Markenimage lässt sich nochmal eine deutliche Verbesserung von der dritten zur vierten Befragungswelle verzeichnen. Die Zustimmung zu den Attributen „nützlich“, „einfach zu bedienen“, „schickes Design“ und „sympathisch“ stieg jeweils um mindestens 40%. 


Weil sich die kommunikative Kontinuität auch auf die Spotkreation erstreckt, wurden zwei der eingesetzten Motive („Rauchmelder“ und „Pictogramme“) in allen vier Befragungen getestet. So liefert die Begleitforschung Aufschlüsse über die „Haltbarkeit“ dieser Spotmotive. Denn auch in der vierten Befragung zeigen sich keine Abnutzungserscheinungen, vielmehr wurden die beiden Spots in der vierten Befragung am besten bewertet. Dieses Ergebnis deckt sich mit Beobachtungen aus anderen Begleitstudien, dass mit anhaltender Kampagnendauer die Vertrautheit und somit das Spotgefallen tendenziell steigt (ehe evtl. ein „Wear-Out“ einsetzt).

• Verdoppelung der spontanen Markenbekanntheit von 2011 bis 2013

• Wiederholte Spitzenstellung von GIRA bei der spontanen Werbeerinnerung
   (im Bereich intelligenter Gebäudetechnik) dank kontinuierlicher TV-Präsenz

• Steigerung des Relevant Set von Welle zu Welle

• Das Image der Marke hat sich deutlich verbessert

 

     

     

    Quelle:

    AS&S Multitracking: Basis 400-800 Personen (je nach Befragungswelle) 14-69 Jahre bevölkerungsrepräsentativ nach Quote; persönliche Befragung (CAPI); Erhebungszeitraum: Juni 2011, Oktober 2011, Juli 2012 und Dezember 2013)