FAQ: Die wichtigsten Mediakennzahlen auf einen Blick

Die wichtigsten Mediakennzahlen auf einen Blick

Der Fachjargon des Werbemarktes ist nicht immer selbsterklärend. Deshalb möchten wir Ihnen hier kurz die wichtigsten Schlagworte bzw.  Kennzahlen nennen und erklären.

Gibt den relativen Anteil der Sehdauer einer Sendung/ eines Werbeblocks/ eines Zeitintervalls an der Gesamtsehdauer aller Programme zum jeweiligen Zeitintervall an.

„Die Hälfte aller Fernsehzuschauer hat gestern Abend das Fußballspiel im Ersten verfolgt.“ = MA von 50 %

Die Bruttoreichweite stellt die Summe aller Kontakte der Zielgruppe mit einem Werbeträger/ -mittel dar. Dabei wird jeder Kontakt gezählt und es ist nicht ersichtlich, wie häufig dieselben Personen in die Berechnung eingeflossen sind (Kontaktsumme).

Die Brutto-Reichweite kann man entweder als absolute Zahl (Mio.) oder als %-Wert (GRP) angeben. Der GRP (Gross Rating Point) wird als Maß für den Werbedruck verwendet. Er ist damit ein grobes Maß zur Beurteilung einer Werbekampagne und zur Vergleichbarkeit von verschiedenen Ansätzen bei Werbekampagnen.

GRP = Netto-RW in % x Durchschnittskontakte

Gibt an, wie viele Personen innerhalb der Zielgruppe mit mindestens einer Schaltung in einem Werbeträger/ -mittel bzw. innerhalb einer Kampagne erreicht wurden. Jede Person wird nur einmal gezählt. Die Nettoreichweite wird in der Regel als %-Wert dargestellt und kann nicht über 100% liegen.

NRW in % = Netto-RW in Mio. / Zielgruppenpotential in Mio.

Drückt die durchschnittliche Zahl der Werbekontakte pro erreichte Zielperson aus.

OTS (engl. für „Opportunity to see“) = Brutto-RW in % / Netto-RW in %

Der Tausend-Kontakt-Preis gibt an, welcher Geldbetrag bei einer Werbemaßnahme eingesetzt werden muss, um 1000 Personen der gewünschten Zielgruppe per Sichtkontakt (im Radio Hörkontakt) zu erreichen. Im Onlinebereich, beispielsweise bei Bannerwerbung, gilt eine Ad-Impression als Kontakt.

TKP = Preis der Schaltung/Bruttoreichweite x 1000

Aufwendungen, die benötigt werden, um 1% der Zielgruppe zu erreichen.

CPG = Einschaltkosten in € / GRP

Anteil einer bestimmten Zielgruppe an der Nutzerschaft eines Mediums in Relation zum Anteil dieser Zielgruppe an der Gesamtbevölkerung (Index).

Die Affinität wird als Index dargestellt. Sie stellt ein Maß für die Zielgruppennähe des Mediums dar.

Affinität = (RW in % in Zielgruppe / RW in % Gesamt) X 100

Nutzer von Medien können unterschiedlich häufig Kontakt mit einer Kampagne haben und gehören damit verschiedenen Kontaktklassen an. Die Kontaktklassenverteilung zeigt, wie viele Personen auf die einzelnen Klassen entfallen. Sie dient als Maßstab zur Beurteilung der Werbewirkung.

Die Kontaktverteilung kann in einzelnen Kontaktklassen (1, 2, 3, usw.)
oder in zusammengefassten Klassen (2+, 3+, 3 - 5, usw.) bemessen werden.

Anteil der Werbeinvestitionen einer Kampagne/Marke an den Werbeinvestitionen eines definierten Gesamtmarktes (Konkurrenzfeld).

„30 Prozent seiner TV Werbeinvestitionen platziert der Kunde bei dem Sender Das Erste.“ = SoA von 30%

Irrtümer vorbehalten.