Suzuki

Mit TV-Werbung im Ersten zum Ziel

Vom 1.9. bis 23.11. warb Suzuki im TV für den SX4 S-Cross. Mit 13% des Werbevolumens wurden Spots im Umfeld der Sportschau, im Ersten, belegt. Des Weiteren wurden das ZDF, sowie Sender der IP und auch der SevenOne belegt. Die Länge des Spots betrug 20 Sekunden.

Das Ziel der Kampagne war, dem Zuschauer die Marke Suzuki näher zu bringen, so dass dieser beim Suzuki-Händler einen Termin für eine Probefahrt vereinbart. Als Folge sollte dadurch auch der Abverkauf gesteigert werden.

 

Das Auto ist der Deutschen liebstes Kind, 44 Mio. PKW sind auf Deutschlands Straßen unterwegs.

Entsprechend bestätigten mehr als die Hälfte der befragten Personen, dass sie an Informationen rund um die Produkte der Automobilbranche interessiert sind. Insgesamt gab knapp ein Drittel aller Befragten an, dass sie innerhalb der nächsten 2 Jahre eine PKW-Anschaffung im Haushalt planen, und ca. ein Drittel davon plant die Anschaffung eines Neuwagens.

 

69% der Befragten gefiel der Werbespot, der somit deutlich über der TV-Benchmark von 52% lag. Es war sogar das beste Abschneiden eines Werbespots der Automobil-Branche im Rahmen eines AS&S Multi-Trackings.

 

Die Wirkung des TV-Spots ist auf die Betrachter durchweg positiv. So verbesserten sich alle abgefragten Werte deutlich, im Vergleich von vor dem Spot zu nach dem Spot. So empfanden z.B. 20% mehr, dass Suzuki für Qualität steht und 42% mehr empfanden die Marke als „sympathisch“.  

 

Die spontane Werbeerinnerung verzeichnete bei den erreichten Personen ein Plus von 38% und die gestützte Werbeerinnerung eines von 29%. Entscheidend kommt hinzu, dass die Kaufwahrscheinlichkeit bei den erreichten Personen um starke 30% anstieg.

 

Wie bereits aus anderen Studien bekannt, zeigt sich auch bei der Suzuki-Kampagne, dass die Werbeerinnerung bei den im öffentlich-rechtlichen Umfeld erreichten Personen höher liegt als bei den Personen, die im privaten Senderumfeld erreicht wurden (spontan +17% und gestützt +24%).

 

 

•    Der Spot wird vom Publikum, verstärkt von den Produktinteressierten, sehr gut aufgenommen
•    Für knapp die Hälfte der Befragten macht der Spot Lust auf eine Probefahrt
•    Die Kaufwahrscheinlichkeit steigt bei den Erreichten um 30%
•    42% höhere Markensympathie nach Ansehen des Spots
•    Die Werbeerinnerung liegt bei den im öffentlich-rechtlichen Umfeld erreichten Personen höher als bei den im Privatfernsehen erreichten


 

AS&S Multitracking: 826 Interviews  mit Personen im Alter von 14-69 Jahren, bevölkerungsrepräsentativ nach Quote; persönliche Befragung (CAPI); Erhebungszeiträume: 17. November - 14. Dezember 2014