Erfolgsgeschichten

Unsere Leidenschaft ist es, Menschen zu bewegen. Mit immer neuen Ideen, Tools und Formaten. Mit realen Cases möchten wir die Leistungsfähigkeit und das kreative Potenzial von Radio beweisen. Hier können Sie sich über die Erfolgsgeschichten unserer Kunden mit Radiowerbung beim Qualitätsführer AS&S Radio informieren.

Umckaloabo

Unaussprechlicher Name, aber unglaublich erfolgreiche Radiokampagne. Der Spot der Marke Umckaloabo überzeugt auf allen Ebenen und steigert Markenbekanntheit, Werbeerinnerung und Abverkauf.

 

PKW-Case

Launch eines neuen PKW-Modells mit wertiger Radiokampagne

 

Tank & Rast

Touchpoint Autofahrt: Wie Tank & Rast Autofahrer mit Radiowerbung zum Zwischenstopp anhält.

 

Schüßler-Salz von Pflüger

Radiowerbung steigert deutlich die Bekanntheit von Pflüger und vermittelt erfolgreich die Preispositionierung der Marke.

 

neo-angin®

Wie das passende Spotkonzept den Produktlaunch vorantreibt

 

Rapp's Fruchtsäfte

Wie ein regionales Unternehmen von den Stärken des Radios profitiert.

 

Hapag-Lloyd Kreuzfahrten

Wie AS&S Radio mehr Lust auf Sommerurlaub auf der Europa 2 macht.

 

Essilor

Wie AS&S Radio den Fokus auf Gleitsichtgläser von Essilor lenkt.

 

Genossenschaftliche FinanzGruppe

Wie die Genossenschaftliche FinanzGruppe durch den gezielten Einsatz eines Radiospots auf Qualitätssendern die Werbewirkung bei Entscheidern gesteigert hat.

 

SANOSTOL®

Wie man mit dem passenden Radiospot für ein altbewährtes Produkt neue Sympathie weckt.

 

Neuralgin

Wie Dr. Pfleger mit SARA im Kampf gegen Kopfschmerzen in der Verlängerung punktet.

 

BAUHAUS Case 1

Wie AS&S Radio Markenbekanntheit und Kaufabsicht innerhalb der laut.fm Hörerschaft ausbaut.

 

BÄKO

Wie AS&S Radio den Menschen das Frühstück vom Bäcker servierte.

 

Dobendan

Wie AS&S Radio und Dobendan Deutschland nach und nach von Halsschmerzen befreien.

 

Metabo

Wie AS&S Radio und Metabo es geschafft haben, eine Weltneuheit genau an den richtigen Mann zu bringen.

 

Lamisil

Wie AS&S Radio einem Fußpilzmittel 126% mehr Absatz bescherte und mit welchen Tools der Erfolg von Radiowerbung planbar ist.

 

Liga Live

Wie mit AS&S Radio die Bundesliga-Konferenz zum Heimspiel für Ihre Marke wird.

 

DEVK

Wie AS&S Radio mit Unterstützung von Webradio die Markenbekanntheit einer KFZ Versicherung steigert.

 

SCHOTT Solar

Wie AS&S Radio einem Solarunternehmen neue Energie gab und die Marke wieder ins Bewusstsein der Zielgruppe brachte.

 

transparo

Wie AS&S Radio mit Unterstützung von Webradio die Markenbekanntheit einer KFZ Versicherung steigert.

 

Enkelschreck

Wie AS&S Radio eine 80-Jährige über Nacht zum Rapstar machte und über 1 000 000 Clicks online generierte.

 

Microsoft

Wie Microsoft es geschafft hat die Bedeutung von MS Office für den schulischen Erfolg bei Kindern fest in den Köpfen der Eltern zu verankern.

 

DA Direkt - Mit Radiowerbung direkt ins Relevant Set des Kunden

TV- und Radio-Werbung zu kombinieren und dabei in humoristischen Spots das Thema Versicherungsschutz für Autofahrer umsetzen, brachte für DA Direkt den gewünschten Erfolg! Mit der Schaltung von Radiowerbung machte man sich den klassischen Audio-Benefit zu Eigen: Durch Radio – dem nutzernahen Medium, erreichte man die Zielgruppe, nämlich Autofahrer, am richtigen Ort und zur richtigen Zeit. Innerhalb kurzer Zeit erzielte die Kampagne hervorragende Ergebnisse hinsichtlich Positionierung im Relevant Set und der Steigerung von Imagewerten und Kaufneigung. Durch eine Kombination der beiden Gattungen wurden Reichweiten maximiert und Touchpoints optimal abgedeckt. Die detaillierten Ergebnisse der Studie gibt es hier

 

dm-drogerie markt

dm-drogerie markt kommuniziert über Radiospots seine Wahl als "beliebtestes Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel" und erhöht damit deutlich die Slogan-Bekanntheit und bringt dm sogar noch verstärkter ins Relevant Set.

 

Audible

Audible setzte in seiner Mixkampagne aus TV- und Radiospots auf die Stärke des Storytellings. Die Ergebnisse belegen, dass die verschiedenen Radiospots mit der Botschaft "für jeden Geschmack die passende Geschichte" die Bekanntheit des Hörbuchanbieters nochmals deutlich steigerten, das Image verbesserten und Audible verstärkt zur ersten Wahl unter den Hörbuchanbietern machte.

 

Brandt

Wie man mit Radiowerbung gleich mehrere Zielgruppen ohne großen Aufwand unterschiedlich anspricht und dabei einen Food-Klassiker auffrischt.

 

Dolo Dobendan

Um die individuelle Aktivierungsleistung und Effektivität dieser Radiokampagne – vor allem als Ergänzungsmedium zu TV – zu analysieren, nutzten RMS und TNS Infratest das Audioeffekt-Modul Brand Effekt.

 

Deutsche Bahn - Sieger BahnCard

Die Mixkampagne aus Audio und TV der Deutsche Bahn zur EM 2016 nahm durch Radiowerbung richtig Fahrt auf. Audio schaffte es, die Bekanntheit der Sieger BahnCard deutlich zu steigern und beeinflusste das Markenimage positiv.

 

neo-angin

Um die individuelle Aktivierungsleistung und Effektivität dieser Radiokampagne – vor allem als Ergänzungsmedium zu TV – zu analysieren, wurde das Audioeffekt-Modul Brand Effekt genutzt.

 

Neuralgin

Was haben Neuralgin extra und Radio gemeinsam? Sie sind beide besonders wirkungsvoll! Nichts ist schlimmer, als sich mit Kopfschmerzen herumzuplagen. Vor allem Spannungskopfschmerzen beeinträchtigen die Stimmung und Leistungsfähigkeit im Alltag enorm. Schnelle Abhilfe schafft hier Neuralgin extra: Durch den besonders effektiven Wirkbeschleuniger Lysin helfen die Tabletten schnell und sind gut verträglich. Diese Vorteile von Neuralgin extra wurden in einem Radiospot von Ende April bis Anfang Juli 2015 beworben, um vor allem die Produktpräferenz und Kaufneigung bei den Hörern zu erhöhen.

 

C&A

„Sie sagen ‚Damenshorts’, wir sagen ‚neun Euro’. Sie sagen ‚WOW’!“ – mit diesem Intro bewarb die Modekette C&A eines ihrer WOW-Wochenenden im Radio. Auch für C&A hat der Einsatz von Radio zu einem Wow-Effekt geführt: Das Image der Modekette wurde durch die Radiokampagne deutlich positiver bewertet.

 

bonprix

Mit dem Kampagnentitel „Zieh dir ein gutes Gefühl an“ transportierte bonprix Anfang 2016 die Kernbotschaft der Marke: modische Vielfalt, die in jeder Lebenslage und zu jeder Tageszeit begeistert. Der führende Modeanbieter in Deutschland und Europa setzte in der Mixkampagne aus TV (Leitmedium), Online und Audio allem auf die Kommunikation des Onlineshops, der zu den zehn umsatzstärksten Webshops in Deutschland gehört. Um den Effekt der Audiowerbung auf die Webtraffic-Performance zu messen, kam das neue Analysetool Nielsen-Uplift-Messung zum Einsatz. Zudem wurde mit Hilfe von Brand Effekt unter anderem untersucht, ob sich die Audiokampagne positiv auf das Relevant Set und die „First Choice“-Entscheidung der Hörer auswirkte. Die Ergebnisse der ganzheitlichen Analyse sprechen für sich: Die Anzahl der Seitenaufrufe auf bonprix.de konnte gesteigert werden, bonprix gelangt verstärkt ins Relevant Set und wurde bei jedem dritten Kampagnenkenner sogar zur ersten Wahl.

 

McDonald's

Radio macht McDonald's zur ersten Wahl für Kaffeegenuss außer Haus!„Ich liebe es“ – auch am Morgen. McDonald's setzt mit einer Radiokampagne auf den Kaffeegenuss zur Frühstückszeit und macht auf sich als Kaffeeanbieter aufmerksam.

 

Subway

Das Ohr isst mit: Wie Subway mit Radio Neukunden aktiviert. Mit einer durchgängigen Radio- und Plakat-Kampagne hat Subway 2014 erfolgreich Neukunden angesprochen und die „frische“ Markenausrichtung verankert.

 

Techniker Krankenkasse

Radio erbringt im Medien-Mix neben Online und Print-Werbung einen deutlichen Einzelbeitrag zur Aufmerksamkeit für die Marke sowie zur Bereitschaft zur TK zu wechseln.

 

Deutsche Fernsehlotterie

Mit Radio zur Sofortrente – Wie die Deutsche Fernsehlotterie mit Funk aktiviert. Die Radiokampagne für die "Sofortrente" der Fernsehlotterie hat nachweislich Aufmerksamkeit für die bereits bekannte Marke generiert. Das Image konnte erfolgreich aktualisiert werden – insbesondere die Kernthemen Gewinne, Tradition und soziales Engagement. Zudem hat der Kontakt mit der Radiokampagne die Kaufabsicht für Lose der Fernsehlotterie gesteigert.

 

Dänisches Bettenlager

Um dem Schlussverkauf zum Jahreswechsel Schwung zu verleihen, setzte das Dänische Bettenlager auf Radiowerbung. Und diese Investition hat sich richtig bezahlt gemacht: Ein eingesetzter Radio-Euro erwirtschaftete 5,29 Euro an zusätzlichem Umsatz.

 

Fressnapf - Case 2

Tierische Angebote locken Radiohörer zu Fressnapf. Fressnapf, der Marktführer für Heimtierbedarf, setzt kontinuierlich auf Radio und war auch im Jahr 2014 stark im Hörfunk präsent, mit insgesamt 38 Wochen on air. Die Effizienz dieses Werbeeinsatzes wurde beispielhaft für den Kampagnenflight im August untersucht. Ein ROI von 2,20 in diesem Zeitraum belegt, dass das Radiobudget gut investiert war.

 

Fressnapf - Case 1

Fressnapf feiert Jubiläum und räumt mit Radio tierisch ab. Fressnapf, die größte Fachhandelskette für Heimtierbedarf, feiert 25-jähriges Firmen-Jubiläum. Dieser Geburtstag wurde zum Anlass genommen, sich vor allem bei den Kunden für die Treue mit besonderen Aktionen und Rabatten zu bedanken. Mit dem Slogan „Wie Dankeschön ist das denn! Fressnapf wird 25 und Sie bekommen die Geschenke.“ warb Fressnapf in einer Radiokampagne mit besonderen Angeboten. Die prägnanten Radiospots wurden mithilfe von Sales Effekt analysiert und überzeugten: lukrativer ROI, signifikante Absatzsteigerung, und die Anzahl der Einkäufe sowie der getätigten Ausgaben waren durch die Radiowerbung deutlich höher.

 

Purina PetCare

Für alle Radiohörer hieß es im Frühjahr 2014: „Jetzt wird Ihre Liebe doppelt belohnt!“. Mit diesem Claim warb der Spezialist für Tiernahrung, Purina, sechs Wochen lang im Radio für die Purina-Produkte FELIX, Purina ONE, BENEFUL, PROPLAN und GOURMET.

 

WIESENHOF

Als ideales Ergänzungsmedium zu TV konnte Radio sowohl die Kaufbereitschaft als auch die Bekanntheit des Bruzzzler Samba Brazil von WIESENHOF noch einmal deutlich steigern. Hier galt: der Mix macht’s!

 

Alltours - Case 1

Gerade in der dunklen Jahreszeit beschäftigt man sich gern mit dem nächsten Urlaub in der Sonne. So auch das Pärchen in dem Radiospot, den alltours im Spätherbst 2013 geschaltet hat. Der ebenfalls beworbene Frühbucherrabatt verschaffte dem Spot dabei zusätzlich Aufmerksamkeit und überzeugte die Hörer.

 

Flensburger

Moin is Money: Der Humor von Flensburger zahlt sich aus. Mit ihrem typischen norddeutschen Humor bereichern die Radiospots der Flensburger Brauerei seit Jahren die Werbeblöcke. Das kommt bei den Hörern gut an. Und zwar so gut, dass Flensburger bei der letztjährigen Verleihung des Radio Advertising Award den Publikumspreis abräumte.

 

Deutsche Bahn

Sparpreis-Kampagne der Bahn aktiviert zum Kauf und aktualisiert Image der Reisezeit als Qualitätszeit.

 

Radiozentrale

Die Spots dieser Imagekampagne für die Wirksamkeit von Radio(werbung) sind flächendeckend zu hören. Der Erfolg ist beeindruckend: So haben Kenner der Image-Kampagne ein signifikant positiveres Bild von Radiowerbung als Nicht-Kenner.

 

Rügenwalder

„Pommersche aus dem Buchenrauch, frisch auf den Tisch, so ist der Brauch“ – das bekannte Lied der Rügenwalder Mühle war auch im Frühjahr 2014 tragendes Element der nationalen Radiokampagne. Mit eindeutigem Erfolg sowohl für die gesamte Streichwurst-Produktpalette der Rügenwalder Mühle, der Dachmarke, als auch für das Produkt, das im Mittelpunkt der Kampagne stand – die Pommersche Gutsleberwurst.

 

Kauferlebnis BAUHAUS

Mit Radio Angebote kreativ und reichweitenstark kommunizieren. Das Erfolgsprinzip von BAUHAUS lautet: Eine riesige Auswahl, erstklassige Qualität zu günstigen Preisen und eine gute Erreichbarkeit.

 

Müllermilch

Wenn es nicht nur auf der Kuhweide muht, sondern auch im Kühlregal, kann man sicher sein: Es ist wieder Zeit für das besondere Gewinnspiel von Müllermilch. Bei der „Muuh-Promotion“ werden einige präparierte Müllermilch-Flaschen in den Handel gebracht, die beim Öffnen das einschlägige Kuhgeräusch von sich geben. Wem es gelingt, eine dieser Flaschen aufzuspüren, dem winkt ein hoher Geldpreis. Müllermilch hat diese Idee erstmals 2013 umgesetzt und aufgrund des großen Erfolgs in den Folgejahren fortgeführt. Die vorliegende Analyse bezieht sich auf die Aktion im Jahr 2015. Damit möglichst viele vom Gewinnspiel erfahren und mitmachen, wurde die Promotion medial über Radio und TV begleitet. Die Analyse mit Sales Effekt zeigt, dass die Radiowerbung viele Haushalte animiert hat, im Aktionszeitraum zur Müllermilch zu greifen, was eine deutliche Absatzsteigerung zur Folge hatte. Dabei ist es Radio vor allem auch gelungen, Neukäufer zu gewinnen, die in den sechs Monaten vor Kampagnenbeginn die Marke nicht gekauft hatten.

 

HOMANN

Sommerzeit ist Grillsaison – Das gilt umso mehr, wenn ein großes Turnier wie die Fußball-Europameisterschaft zum gemeinsamen Schauen und Mitfiebern einlädt und so eine Steilvorlage für gesellige Grillabende liefert. Damit all die fußballbegeisterten Griller auch zur richtigen Beilage greifen, brachte die HOMANN Feinkost GmbH mit einer bundesweiten Radiokampagne ihre Feinkostsalate/Beilagensalate der Marke HOMANN ins Spiel und griff damit entscheidend in den Grillverlauf ein. Die Taktik ging auf. Denn auch wenn das Wetter und die allgemeine Turniereuphorie nicht ganz so mitspielten wie erhofft (er ist eben rund, der Ball), gelang es der Radiokampagne, die Ausgaben für HOMANN Grillsalate signifikant zu steigern. 20 Prozent Mehrumsatz im Analysezeitraum lassen sich kausal auf die Radiokampagne zurückführen. Ebenso wie die über 200.000 zusätzlichen Haushalte, die sich im Analysezeitraum dank Radio für einen Kauf von HOMANN Grillsalaten entschieden.

 

Commerzbank

Die Commerzbank setzt im Herbst 2013 Radio taktisch ein, um ihr Girokonto mit 50 Euro Startguthaben zu bewerben. Mit Erfolg: Radio leistet einen nachweisbaren Einzelbeitrag im Media-Mix, generiert Aufmerksamkeit und stärkt die Wahrnehmung für die Angebote der Commerzbank.

 

Santander

Wie eine Radiokampagne den umkämpften Girokonten-Markt aufwirbelt. Die Santander Bank bewarb ihr Girokonto, bei dem man Jahr für Jahr einen stattlichen Bonus bekommt, mit Radio, um sich für das Privatkundengeschäfts im deutschen Bankenmarkt zu positionieren. Mit dieser Strategie konnte sich die deutsche Tochter eines großen europäischen Kreditinstituts erfolgreich gegen die Dominanz großer Banken-Marken behaupten.

 

BAUHAUS Case 2

In der Kampagne „Neues von BAUHAUS“ wurden die Angebote auf originelle Weise kommuniziert, um die Aufmerksamkeit der Kunden zu gewinnen und sie zum Einkauf zu aktivieren. Im Ergebnis steht ein sofortiger Return On Investment von zwei Euro je eingesetztem Werbe-Euro.

 

real,-

„Einmal hin. Alles drin.“ Diese Botschaft bestärkte Kunden darin, bei real,- häufiger und mehr einzukaufen. real,- konnte so mit Unterstützung der Radiowerbung den Umsatz auf den Kampagnenartikeln im Analysezeitraum deutlich steigern und erzielte einen kurzfristigen ROI von 2,28 €.

 

Brandt

Mit einem kurzfristigen ROI von 0,61 wurde ein guter Teil der Werbeinvestition bereits im Kampagnenzeitraum wieder zurückgespielt. Noch wichtiger aber ist, dass fast die Hälfte des erzielten Mehrumsatzes bei bisherigen Nichtkäufern generiert wurde. Eine solche Aktivierung von Neukäufern legt die Grundlage für längerfristigen Erfolg.

 

Schwartauer Werke

FMCG on Air: Schwartau Extra generiert Neukäufer. „Das erste Extra des Tages“ — so positioniert sich Schwartau Extra als beliebte Frühstücks-Konfitüre mit besonderen Rezepturen. Um den fruchtigen Aufstrich zu bewerben, hat das Familienunternehmen Schwartauer Werke im August 2015 seine Werbekampagne durch einen regionalen Radioeinsatz ergänzt. Mithilfe von Sales Effekt wurde diese Radiokampagne hinsichtlich ihrer Aktivierungskraft auf den Abverkauf analysiert, und die Ergebnisse belegen: deutlicher Mehrumsatz, sehr positiver Uplift und Erhöhung der Käuferreichweite.

 

Otto

otto.de feiert Jubiläum und bekommt eine Menge Besuch: Radio steigert Webtraffic und Umsatz. OTTO, Deutschlands agilster Händler, feierte das 20-jährige Jubiläum seiner Onlineshops. Die Freude über die Erfolgsgeschichte von otto.de teilte das Unternehmen mit seinen Kunden, indem es im Aktionszeitraum günstige Preise auf ausgewählte Artikel bereithielt. Unter dem Motto „otto.de wird 20 und feiert mit Jubiläumspreisen!" wurde in einer bundesweiten Radiokampagne auf die Angebote aufmerksam gemacht.

 

NKD

Die Erfolgsfaktoren des Textildiscounters NKD lauten: Ein qualitativ hochwertiges Sortiment zu einem attraktiven Preis kombiniert mit einem kundennahen Filialnetz sowie einem eigenem Onlineshop. Um auch Neukunden von diesen Vorzügen zu überzeugen, wurde ein weiterer Anreiz durch besondere Sales-Aktionen geschaffen, die via Radiospots kommuniziert wurden. Bei der Audiokampagne wurde vor allem der Vorteil des flexiblen und gezielten Einsatzes von Radiowerbung genutzt, um auf die unterschiedlichen Verkaufssituationen und -bedürfnisse der Filialen zu reagieren. Der Effekt der Audiokampagne auf den Abverkauf für NKD wurde mit Hilfe von Sales Effekt analysiert. Die Ergebnisse sind eindeutig: Die Kampagne aktivierte eine beeindruckende Anzahl an Neukunden und erzielte einen Return on Investment von 2,46 Euro.

 

toom Baumarkt

„Respekt, wer´s selber macht“ – mit diesem Claim startete toom Baumarkt im Frühjahr 2015 in die Heimwerkersaison. Im Mittelpunkt der neuen Kampagnenausrichtung stehen echte Menschen, die ihre Do-it-yourself-Vorhaben selbst in die Hand nehmen und dafür die Anerkennung bekommen, die sie verdienen. In einer nationalen Radiokampagne motivierte toom Baumarkt seine Kunden zum Selbermachen mit Ideen und passenden Produktangeboten. Der Effekt der Radiokampagne auf den Abverkauf für toom wurde mit Hilfe von Sales Effekt analysiert. Die Ergebnisse sind eindeutig: Die Kampagne erzielte mit 3,05 Euro einen überdurchschnittlichen ROI und aktivierte eindrucksvoll die Gruppe der Neukäufer.

 

Das Telefonbuch

„Wussten Sie, dass Das Telefonbuch nicht nur Telefonnummern und Adressen kennt, sondern auch Ihr ganz persönlicher Stadtführer ist?”: Mit dieser Frage bewarben die Verlage von Das Telefonbuch ab dem Spätsommer bis in den Winter 2013 hinein ihre Mobile-App im Radio und via Online-Werbemittel.

 

Das Örtliche

Das Örtliche: Gesucht und gefunden. Audio steigert App-Downloads und Website-Traffic. Das Örtliche gehört mit seinen lokalen Suchdienstleistungen zu den bekanntesten Marken Deutschlands. Um auf die Online- und Mobilversion sowie die Suche per App aufmerksam zu machen, setzte Das Örtliche 2015 auf einen Mix aus UKW und Online Audio und damit auf Audio als Leitmedium. Unter dem bewährten Motto „Ohne Ö fehlt Dir was“ wurde in einer kreativen Spot-Serie vor allem auf die leichte Informationssuche und die lokale Expertise zu jeder Zeit und an jedem Ort hingewiesen.

 

Nürnberger Rostbratwurst

Der Schutzverband der Nürnberger Rostbratwurst feierte mit Radiowerbung den 700. Geburtstag der Spezialität. Die Sales Effekt Analyse zeigt, dass die Kampagne erfolgreich zum Kauf animiert hat. Der kurzfristig erzielte Zusatzumsatz pro eingesetztem Werbeeuro im Radio (=Short Term Return on Investment) betrug 1,27 Euro.

 

Actimel

Radio ergänzt höchst effizient die TV-Kampagne für Actimel. Mit dem beliebten Modedesigner Guido Maria Kretschmer bewirbt Danone seinen Joghurtdrink Actimel. Für die laufende Kampagne 2015 wurden die Medien TV und Radio eingesetzt, wobei der Radio-Share im Kampagnenzeitraum bei 25 Prozent lag. Die Analyse mit Sales Effekt zeigt, dass Radio die TV-Kampagne erfolgreich ergänzte und im Analysezeitraum einen starken Brutto-ROI von 1,26 Euro erzielte.

 

Ricola

Ricola begeistert bisherige Nichtkäufer für Alpen Salbei. Die Analyse der Radiokampagne für Ricola Alpen Salbei vom Spätherbst 2014 belegt, wie schnell und zuverlässig Radiowerbung neue Kunden zum Einkauf eines beworbenen Produktes, einer beworbenen Marke bewegen kann und damit einen zusätzlichen Uplift generiert, nicht nur für das beworbene Produkt, sondern gerade auch für die Dachmarke: Das Umsatzplus für die Dachmarke Ricola betrug knapp 10 Prozent, 35 Prozent hiervon entfiel auf das Fokus-Produkt Alpen Salbei.

 

Hyundai

Die Ergebnisse zeigen eine überdurchschnittliche Awareness. Der Hyundai ix35 gelangte verstärkt ins Relevant Set der Befragten. Die starke Aktivierungswirkung der Kampagne führte bei potenziellen Konsumenten zu gezieltem Interesse nach Modellinformationen und konkreten Besuchswünschen bei Hyundai-Händlern.

 

KIK

KiK, der Pionier unter den Textildiscountern, setzte mit seiner neuen Kampagne „Das Leben ist so leicht mit KiK“ gezielt auf Radiowerbung. Mithilfe von Sales Effekt war die Aktivierungskraft der Radiokampagne eindeutig und direkt messbar.

 

smart forfour

smart forfour: smarter Viertürer fährt mit Radio ins Relevant Set der Verbraucher. Ende 2014 führte smart den neuen forfour als das wendige Stadtauto mit vier Sitzen ein. Unter dem Motto: „Erfüllt mehr Wünsche, als Sie denken“, setzte smart in der Kommunikation auf die vielfältige Ausstattung des platzoptimierten Viertürers. Diesen Aufhänger nahm auch die begleitende Radiokampagne auf und bewarb die Vorzüge des urbanen Kleinwagens erfolgreich mit einem unterhaltsamen Spot. Mithilfe von Brand Effekt wurde unter anderem analysiert, ob sich die Radiokampagne positiv auf das Relevant Set, das Image der Marke und die „First Choice“-Entscheidung der Hörer auswirkte. Die Ergebnisse bescheinigen der Radiokampagne eine überaus erfolgreiche Wirkung: Der smart forfour gelangte verstärkt ins Relevant Set und die starke Aktivierungswirkung der Kampagne führte zu gezieltem Interesse nach Modellinformationen und Händlerbesuchen.

 

Euronics

Aus Anlass ihres Jubiläums bewarb die Verbundgruppe aus dem Consumer Electronic Bereich im Herbst 2013 im Radio tagesaktuelle Angebote. Mit großem Erfolg: Radiowerbung brachte EURONICS stärker ins Relevant Set, verbesserte das Image und aktivierte Käufer.

 

WARSTEINER Case 2

WARSTEINER hat seine erfolgreiche Kronkorken-Kampagne im Jahr 2013 fortgesetzt. Der kurzfristig erzielte Zusatzumsatz pro eingesetztem Werbeeuro im Radio (=Short Term Return on Investment) betrug 1,34 Euro.

 

Alltours - Case 2

Mehr Besucher auf alltours.de dank Radio. Radiowerbung wirkt auf vielfältige Weise. Nachdem eine Untersuchung mit Brand Effekt bereits den Nachweis erbrachte, dass Radio die Bekanntheit von alltours steigert und die Marke insgesamt stärkt, ging die vorliegende Analyse mit Sales Effekt Webtraffic der Frage nach, ob es Radio darüber hinaus gelingt, Hörer auf die Internetseite alltours.de zu bringen.

 

Löwensenf

Die Käuferanteile von Löwensenf-Produkten waren in der Gruppe mit Radiokontakt um bis zu 12 Prozent höher als bei Käufern ohne Kontakt. Der kurzfristig erzielte Zusatzumsatz pro eingesetztem Werbeeuro im Radio (=Short Term Return on Investment) betrug für die Frühjahrskampagne 0,36 Euro, die der Herbstkampagne 0,38 Euro.

 

Henkel

„Für mindestens 10 Euro Henkel-Produkte kaufen und 3 Euro sparen!“ Diese Botschaft platzierte Henkel Laundry and Home Care im März 2013 exklusiv im Radio, um Käufer für den Kauf seiner Produkte zu aktivieren.

 

WARSTEINER Case 1

Die Kampagnen zur Kronkorkenmeisterschaft sorgten für deutliche Abverkaufssteigerungen der Premium-Pilsmarke. Der kurzfristig erzielte Zusatzumsatz pro eingesetztem Werbeeuro im Radio (=Short Term Return on Investment) betrug 1,22 Euro.

 

Takko

„So macht Einkaufen Spaß!“ verspricht Takko in seinen Radiospots und punktet damit bei Kunden und Neukunden. Die prägnante Radiokampagne wurden mithilfe von Sales Effekt analysiert und zeigte überzeugende Ergebnisse: eindrucksvoller ROI, starker Zugewinn von Neukunden, gute Aktivierung der Stammkunden und ein Umsatzplus, das auch anderen Unternehmen Spaß machen würde.